Zu den Inhalten springen
|| Home > Services > Personalentwicklung > PE-Maßnahmen > Lern- und Problemlösungsgruppen

Gemeinsam Fragen des eigenen Arbeitsalltags klären

Lern-und Problemlösung
Definition

Lern- und Problemlösungsgruppen treffen sich in überschaubarer Gruppengröße, um im Auftrag des Arbeitsgebers Fragen des eigenen Arbeitsalltages zu klären. Dabei werden eigene Kompetenzen eingesetzt, neue Ideen und Verbesserungsvorschläge erarbeitet, umgesetzt und durch die Gruppenmitglieder selbstorganisiert begleitet.

Beispiele

Von einander lernen, miteinander entwickeln
In einem Kirchenbezirk sind mehrere Erzieherinnen unzufrieden mit der Elternarbeit. Auf Vorschlag der Fachberatung treffen sich Kolleginnen aus unterschiedlichen Einrichtungen um Verbesserungsmöglichkeiten für die Elternarbeit zu erarbeiten, zu erproben und schrittweise umzusetzen.

Vorhandenes Wissen erschließen
Eine Gesamtkirchengemeinde möchte den Energieverbrauch und die Energiekosten senken. Auf Anregung eines betroffenen Mesners treffen sich mehrere Mesner/Mesnerinnen und Hausmeister/Hausmeisterinnen um Erfahrungen und Maßnahmen aus den einzelnen Verantwortungsbereichen auszuwerten und einen Maßnahmenkatalog für ihren Verantwortungsbereich zu erstellen und zu erproben.

Checkliste Chancengleichheit
  • unterschiedliche zeitliche Möglichkeiten
  • unterschiedliche Wahrnehmung der Person und der jeweiligen Kompetenzen
  • unterschiedliche Lebensphase
  • unterschiedliche Mobilität
© Evangelische Landeskirche in Württemberg