Zu den Inhalten springen

zurück zur Übersicht

Leitung der Kirchlichen Verwaltungsstelle Heidenheim und des Verwaltungszentrums Heidenheim

Datum

21.04.2017

Position

Leitung der Kirchlichen Verwaltungsstelle Heidenheim und des Verwaltungszentrums Heidenheim

Eintrittsdatum

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Der Evangelische Oberkirchenrat in Stuttgart sucht aufgrund des Wechsels des derzeitigen Amtsinhabers für die

 

Leitung der Kirchlichen Verwaltungsstelle Heidenheim

und

des Verwaltungszentrums Heidenheim

 

zum nächst möglichen Zeitpunkt eine/einen Nachfolger/in mit einem Beschäftigungsumfang von 100 %.

 

Die Leitung der Verwaltungsstelle Heidenheim schließt die Leitung des Evangelischen Verwaltungszentrums Heidenheim ein.

 

Die Leitung der Verwaltungsstelle Heidenheim umfasst im verbundenen Amt die Aufgaben der Kirchenpflegerin/des Kirchenpflegers der Gesamtkirchengemeinde Heidenheim sowie das Amt der Rechnerin/des Rechners des Kirchenbezirks Heidenheim. Dies bedingt, dass für die Übertragung des Amtes die Wahl zur Kirchenpflegerin/zum Kirchenpfleger der Gesamtkirchengemeinde Heidenheim sowie die Wahl zur Rechnerin/zum Rechner des Kirchenbezirks Heidenheim notwendig ist.

 

Es erwartet Sie ein vielseitiges, abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld, das Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung, selbständiges Arbeiten und Eigeninitiative erfordert.

 

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

 

  • Leitung und Organisation der Kirchlichen Verwaltungsstelle mit der Zuständigkeit für den Kirchenbezirk Heidenheim sowie das Verwaltungszentrums Heidenheim mit Personalverantwortung für fünf Mitarbeitende
  • Beratung des Kirchenbezirks, insbesondere der Kirchenbezirkssynode und des Kirchenbezirksausschusses seitens der Verwaltungsstelle in allen Verwaltungsangelegenheiten und Satzungsfragen und Beteiligung bei der Kirchensteuerverteilung und Zuweisungsplanung sowie der mittelfristigen Finanzplanung im Kirchenbezirk

·         Amt der Kirchenbezirksrechnerin/des Kirchenbezirksrechners Heidenheim, Mitgliedschaft im Kirchenbezirksausschuss und im Diakonischen Bezirksausschuss, Finanzverantwortung für den Kirchenbezirk Heidenheim im Rahmen der Regelungen, Mitwirkung im Dekanatsteam

  • Beratung der Kirchengemeinden im Kirchenbezirk Heidenheim nach der Verordnung über die Kirchlichen Verwaltungsstellen, insbesondere der Kirchengemeinden mit nebenberuflicher Kirchenpflege (Unterstützung insbesondere in allen Finanz- und Haushaltsangelegenheiten, Erstellung der Haushaltsplanentwürfe und der Rechnungsabschlüsse, Beratung und Unterstützung in Vertragsverhandlungen, Beratung bei der Erstellung von Finanzierungsplänen, Begleitung bei der Durchführung von Baumaßnahmen und bei Bauberatung vor Ort, Beratung der Diakoniestationen und Kindergartenträger, Beratung in Personalfragen gemeinsam mit der Personalsachbearbeitung durch die Verwaltungsstelle Aalen)
  • Kirchenpflegerin/Kirchenpfleger der Gesamtkirchengemeinde Heidenheim, damit Mitglied im Verkleinerten Gesamtkirchengemeinderat, im Bauausschuss und im Ausschuss der Sozialstation, Finanzverantwortung für die Gesamtkirchengemeinde im Rahmen der Regelungen, Mitgliedschaft und Finanzverantwortung im Stiftungsrat
  • Durchführung von Fortbildungen für Verantwortliche in den Kirchengemeinden, insbesondere nebenberufliche Kirchenpflegerinnen und Kirchenpfleger
  • Kontakte und Verhandlungen mit der Mitarbeitervertretung
  • Vertretung der Anliegen der Kirchengemeinden in deren Auftrag gegenüber staatlichen und kommunalen Dienststellen

 

 

Diese ausgesprochen vielseitige und interessante Tätigkeit erfordert:

 

·           selbstständiges Arbeiten, hohe Belastbarkeit sowie ein hohes Maß an persönlicher, kommunikativer und sozialer Kompetenz und Teamfähigkeit

·           Managementfähigkeiten und Leitungserfahrung, insbesondere mehrjährige Erfahrung in der Führung von Mitarbeitenden

·           Zielstrebigkeit, Ideenreichtum, Durchsetzungsvermögen, innovatives und konzeptionelles Denken, Lernbereitschaft, gute Organisationsfähigkeit

·           möglichst umfangreiche Berufserfahrung im Haushalt-, Kassen- und Rechnungswesen, Personal- und Bauwesen

·           gute Kenntnisse und langjährige Berufserfahrung im Bereich des allgemeinen Verwaltungsrechts und im Bürgerlichen Recht

·           Erfahrung in kirchlicher oder vergleichbarer Gremienarbeit

 

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 14 bewertet. Für diese verantwortungsvolle Position suchen wir eine Persönlichkeit mit der Befähigung zum höheren allgemeinen Verwaltungsdienst. Die Stelle kann auch mit Bewerbern/innen mit der Ausbildung zum/zur Dipl.-Verwaltungswirt/in (FH) oder Diplom-Finanzwirt/in (FH) Allgemeine Finanzwirtschaft besetzt werden, die über eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im gehobenen Verwaltungsdienst der Landeskirche verfügen.

 

Versorgungsträger ist der Kommunale Versorgungsverband Baden-Württemberg.

 

Wenn Sie Freude am Umgang mit Menschen haben, über die o.g. Kompetenzen und Kenntnisse verfügen, Mitglied einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche Deutschland sind und deren Auftrag bejahen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

 

Für die Tätigkeit im Außendienst ist der Einsatz des privateigenen Pkws erforderlich.

 

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden begrüßt.

 

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen der Leiter des Referats Kirchliche Verwaltungsstellen beim Evang. Oberkirchenrat in Stuttgart, Herr Danisch, 0711 2149-610.

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 037218 bis zum 13. Mai 2017 an den

 

Evangelischen Oberkirchenrat Stuttgart, Zentrale Personalverwaltung, Gänsheidestraße 4, 70184 Stuttgart, oder per E-Mail an: ZPV@elk-wue.de (max. 2 pdf-Dateien).

 

 


zurück zur Übersicht

© Evangelische Landeskirche in Württemberg