Zu den Inhalten springen

zurück zur Übersicht

Referentin (m/w/d) für die Bereiche Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung, Kinder- und Frauenhäuser, Prostitution und Menschenhandel (75 %) für das Diakonische Werk

Datum

08.08.2018

Position

Referentin (m/w/d) für die Bereiche Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung, Kinder- und Frauenhäuser, Prostitution und Menschenhandel (75 %) für das Diakonische Werk

Eintrittsdatum

01.12.2018

Das Diakonische Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V., der Zusammenschluss der Träger diakonischer Arbeit im Bereich der evangelischen Kirche in Württemberg und Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, sucht für die Abteilung Landkreis- und Kirchenbezirksdiakonie, Existenzsicherung zum 1. Dezember 2018 eine


Referentin (m/w/d) für die Bereiche
Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung
Kinder- und Frauenhäuser / Prostitution und Menschenhandel



mit einer dienstlichen Inanspruchnahme von 75 %.


Zu den wesentlichen Aufgaben der Stelle gehören:

• Grundlagenarbeit, Konzeptionsentwicklung und Qualitätssicherung in den genannten Handlungsfeldern
• Verfolgung und Umsetzung rechtlicher und fachlicher Entwicklungen
• Unterstützung und Begleitung der Arbeit der örtlichen Beratungsstellen, u.a. bei Finanzierungsfragen,
  staatlicher Anerkennung, Umsetzung rechtlicher Grundlagen der Arbeit, Fondsanträgen, in der Presse- und
  Öffentlichkeitsarbeit
• Fachliche Unterstützung im Berichtswesen, bei Dokumentation der Arbeit sowie statistischen Erhebungen und
  Umfragen
• Unterstützung der Praxis durch Förderung des Erfahrungsaustausches und Beratung einzelner Kolleginnen und
  Teams
• Organisation und Durchführung von Fachtagen und themenbezogenen Arbeitskreisen
• Bearbeitung der Statistikentwicklung und Auswertung von Erhebungen
• Erstellung von Arbeitshilfen, Informationsmaterial, Flyern und Broschüren
• Kooperation und Vernetzung mit angrenzenden Arbeitsfeldern wie Jugend- und Familienhilfe, Migration,
  Existenzsicherung
• fachliche Kooperation mit der PUA-Fachstelle
• Kooperation mit dem DW Baden auf verbandlicher und örtlicher Ebene
• Vertretung der Handlungsfelder in Abstimmung mit der Abteilungsleitung gegenüber dem Sozialministerium und
  kirchlichen Gremien, sowie in verbandsübergreifenden Arbeitskreisen und Fachgruppen


Neben einem abgeschlossenen sozialpädagogischen oder sozialwissenschaftlichen Hochschulstudium setzen wir eine mehrjährige Berufserfahrung in Beratungskontexten grundsätzlich voraus.

Wir erwarten fachliche Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit, Innovationsfreude und organisatorisches Geschick. Kenntnisse im Aufbau und der Struktur der Evangelischen Kirche und ihrer Diakonie sind für die Tätigkeit von Vorteil.

Wir wünschen uns eine bewusste Bejahung und ein engagiertes Vertreten des diakonischen Auftrages der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und ihrer diakonischen Dienste. Die Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche bzw. einer ACK-Kirche (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) wird grundsätzlich erwartet.

Wir bieten ein interessantes Aufgabengebiet, gleitende Arbeitszeit, moderne EDV-Technik und eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Anstellung und Vergütung erfolgen nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (KAO/TVöD-VKA) in Entgeltgruppe 12, mit Zusatzversorgung wie im öffentlichen Dienst.

Schriftliche Bewerbungen erbitten wir bis 30. August 2018 an das Diakonische Werk Württemberg, Abteilung Personalwesen, Postfach 101151, 70010 Stuttgart. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden begrüßt.

Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen Herr Thomas Stürmer (0711/ 1656-117) und Frau Christine Kienle
(-190) gerne zur Verfügung.


zurück zur Übersicht

© Evangelische Landeskirche in Württemberg