Zu den Inhalten springen

zurück zur Übersicht

Referenten (50 %) für die Begleitung der Umsetzung der Pflegeberufereform für das Diakonische Werk Württemberg

Datum

12.10.2018

Position

Referenten (50 %) für die Begleitung der Umsetzung der Pflegeberufereform für das Diakonische Werk Württemberg

Eintrittsdatum

zum baldmöglichsten Zeitpunkt

Das Diakonische Werk der Ev. Kirche in Württemberg e.V., ein Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege, sucht zum baldmöglichsten Zeitpunkt einen

Referenten (m/w/d) für die Begleitung der Umsetzung der Pflegeberufereform

mit einer dienstlichen Inanspruchnahme von 50 %. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet.

Die Pflegeberufereform soll zum Jahr 2020 umgesetzt werden. Bis dahin bedarf es einer intensiven Vorbereitung, da die Reform eine grundlegende Umstellung der theoretischen und praktischen Ausbildung mit sich bringt.

Rechtzeitig möchten wir die im Diakonischen Werk Württemberg zusammengeschlossenen Träger der praktischen Pflegeausbildung und die dem Evangelischen Schulwerk Baden und Württemberg angeschlossenen Schulträger und Schulen auf die Umsetzung vorbereiten.
Die Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Beratung von Schulen und Ausbildungsträgern im Bereich der stationären und ambulanten Pflege.

Folgende Aufgaben sollen wahrgenommen werden:

• Beratung und Begleitung der Träger von Altenpflegeschulen und
  Krankenpflegeschulen und der Träger der stationären/ambulanten Altenhilfe/
  Krankenpflege-in der Vorberei-tungsphase und bei der Umsetzung der neuen
  Ausbildungsregelungen
• Screening und Auswertung aller relevanten Informationskanäle in Bezug auf
  aktuelle Entwicklungen
• Eigenständige Vertretung kirchlich-diakonischer Interessen in den relevanten
  Gremien auf Landes- und Bundesebene, bzw. Unterstützung der
  Verbandsvertretungen, ver-bandsinterne Kommunikation
• Organisation und Durchführung von Fachveranstaltungen zur Vernetzung,
  Information, Bearbeitung spezifischer  Fragstestellungen im Zusammenhang
  mit der Ausgestaltung der Landesgesetze
• Gewinnung von Fachleuten und Pflegeexperten für die anstehenden
  regionalen und überregionalen Entwicklungsprozesse, sowie im Rahmen der
  Arbeitsgemeinschaft freier Schulen in Baden-Württemberg

Wir wünschen uns:

eine Person mit guten Kenntnissen in der Pflegepädagogik. Erfahrungen in der Versorgung alter und kranker Menschen und in der Gremienarbeit sind wünschenswert. Ein abgeschlossenes Studium im pflegerischen Bereich oder ein Studienabschluss in einem gesundheits- oder sozialwissenschaftlichen Studiengang (FH, BA/DH, Universität) setzen wir voraus.
Organisationserfahrung und gute didaktische Fähigkeiten sind von Vorteil.

Die Mitgliedschaft in der Evangelischen Kirche bzw. einer ACK-Kirche (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) mit positiver Einstellung zur Evangelischen Kirche und ihrer Diakonie ist grundsätzlich Anstellungsvoraussetzung.

Anstellung und Vergütung erfolgen nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (KAO/TVöD-VkA) in Entgeltgruppe 12 mit Zusatzversorgung und Sozialleistungen wie im öffentlichen Dienst.

Sie sind interessiert?

Wir freuen uns über Ihre schriftliche Bewerbung – bis spätestens zum 02.11.2018 – an die Abteilung Personalwesen des Diakonischen Werks Württemberg e.V.,
Postfach 10 11 51, 70010 Stuttgart.

Möchten Sie noch mehr Informationen? Für Ihre Fragen stehen Ihnen
Herr Kessler (0711/1656-264) oder
Frau Lindenthal (-150) gerne zur Verfügung.


zurück zur Übersicht

© Evangelische Landeskirche in Württemberg