Unständiger Dienst im Pfaramt

Der Probedienst schließt sich an den Vorbereitungsdienst (Vikariat) an. Die Mindestzeit beträgt drei Jahre. In ihm sollen die Erfahrungen aus dem Vikariat v.a. in den Kernbereichen des pfarramtlichen Dienstes vertieft und weiter eingeübt werden.

Neben Gemeindepfarrstellen und Dienstaufträgen als Pfarrer/in zur Dienstaushilfe bei einer Dekanin/einem Dekan (PDA) stehen auch einige Dienstaufträge auf Sonderpfarrstellen zur Verfügung.

Kontakt

Bild von Norbert Stahl

Kirchenrat Norbert Stahl

Downloads